Wilhelm Windszus
Herzlich Willkommen bei der CDU Hünxe!

Wir begrüßen Sie sehr herzlich auf den Internetseiten des CDU-Gemeindeverbandes Hünxe. 

Auf diesen Seiten können Sie sich über unseren Verband und den Untergruppierungen (u.a. Junge Union und Frauen Union) informieren. Neben unserem Programm erhalten Sie hier weitere wertvolle Informationen. Außerdem folgen im Zuge der anstehenden Wahl des Hünxer Bürgermeisterpostens einige Neuigkeiten und weiterführende Hintergrundinformationen.

Ansonsten halten wir Sie hier gerne auf dem Laufenden und informieren über Nachrichten und Termine, zu denen Sie herzlich eingeladen sind. Vielen Dank für Ihren Besuch und bis bald!

Ihr Wilhelm Windszus
Vorsitzender CDU-Gemeindeverband Hünxe




 
03.12.2016
Pressemitteilung der Frauen Union Gemeindeverband Hünxe
Unter der Leitung von Adelheid Windszus, Vorsitzende der Frauen Union Hünxe,  fuhr eine 71-köpfige Reisegruppe zu den Weihnachtsmärkten der Landeshauptstadt Düsseldorf. Die ganze Altstadt ist zur Adventszeit geprägt von weihnachtlichem Glanz. Und auf jedem größeren Platz findet man nette kleine Weihnachtsstände.
weiter

06.11.2016
Pressemitteilung der CDU Fraktion Hünxe
Eine Information und Diskussion über die diversen Förderprogramme für die kommunale Entwicklung standen im Mittelpunkt der diesjährigen gemeinsamen Herbstklausurtagung der CDU-Fraktion und des CDU-Gemeindeverbandvorstandes Hünxe. Herr Michael Häsel aus der Gemeindeverwaltung stellte diese Programme den Anwesenden vor.

Die Gemeinde Hünxe beschäftigt sich mit allen drei Förderprogrammen, die da lauten ISEK, IKEK, LEADER. Als erstes sei wichtig, festzuhalten, dass die Brotkörbe für die Erlangung von Fördergeldern zur kommunalen Entwicklung nun höher hingen. Bevor Fördermittel von bis zu 65 % bewilligt werden, müssen die Projekte definiert werden und in Bürgerversammlungen und Workshops diskutiert und ausgearbeitet werden. Die daraufhin von einem Planungsbüro ausgearbeiteten Pläne können dann zur Bewilligung der Förderung dem Land vorgelegt werden.

Dabei sind die Mittel zur Honorierung des Planungsbüros bereits bewilligt worden. Nach der Vergabe des Auftrages soll dann die Arbeit mit den Workshops beginnen.

Und für diese Arbeit gibt es in der Gemeinde Hünxe in der Tat einiges zu tun: genannt seien nur die Gestaltung des Danziger Platzes und des Sportplatzes in Bruckhausen, die Neugestaltung des Ortskernes Hünxe, wie sie bereits von der CDU-Fraktion angeregt wurde, die Neugestaltung der Hünxer Straße in Drevenack und die Innenraumverdichtung in allen Ortsteilen zur Generierung weiteren Wohnraumes. Auch die planerische Gestaltung der demographischen Veränderungen ist in diesem Zusammenhang ein wichtiges Thema.

In unserer Gemeinde", so der Fraktionsvorsitzende Dr. Michael Wefelnberg," basiert das Aussehen unserer Ortskerne auf 40 Jahre alten Plänen. Seitdem hat sich einiges getan und wir müssen das Aussehen unserer Ortskerne an die jetzigen Erfordernisse anpassen. Daher fordern wir unsere Mitbürger auf, diese Chance zur Mitgestaltung zu nutzen und sich bei den Workshops aktiv einzubringen."

Die Gemeindeverwaltung selbst wird laut Michael Häsel selbstverständlich rechtzeitig über die Termine und die Orte der Workshops berichten. Es sollen Veranstaltungen in allen Ortsteilen stattfinden. 

Im Anschluss an das Referat entwickelte sich eine lebhafte Diskussion, die dem CDU-Gemeideverbandvorsitzenden Wilhelm Windszus signalisierte, dass auf jeden Fall in der Hünxer CDU ein reges Interesse an der Mitwirkung besteht, und hofft, dass dieses auch auf andere Teile unserer Bevölkerung übergreift.

weiter

26.09.2016
Artikelbild
Die Besuchergruppe vor Ort
Pressemitteilung der Frauen Union Gemeinde Hünxe
Unter der Leitung von Adelheid Windszus, Vorsitzende der Frauen Union Hünxe, fuhr eine interessierte Gruppe von Bürgerinnen und Bürgern nach Oberhausen zur Ausstellung „Wunder der Natur“. Während einer einstündigen Führung wurde das Thema Entstehung des Lebens bei Menschen, Tieren und Pflanzen auf der Erde, sowie deren Fortpflanzung nähergebracht. Besonders großartig fand die CDU-Landtagskandidatin Charlotte Quik die gigantische Weltkugel im Luftraum des Gasometers.
weiter