Wilhelm Windszus
Herzlich Willkommen bei der CDU Hünxe!

Wir begrüßen Sie sehr herzlich auf den Internetseiten des CDU-Gemeindeverbandes Hünxe. 

Auf diesen Seiten können Sie sich über unseren Verband und den Untergruppierungen (u.a. Junge Union und Frauen Union) informieren. Neben unserem Programm erhalten Sie hier weitere wertvolle Informationen. Außerdem folgen im Zuge der anstehenden Wahl des Hünxer Bürgermeisterpostens einige Neuigkeiten und weiterführende Hintergrundinformationen.

Ansonsten halten wir Sie hier gerne auf dem Laufenden und informieren über Nachrichten und Termine, zu denen Sie herzlich eingeladen sind. Vielen Dank für Ihren Besuch und bis bald!

Ihr Wilhelm Windszus
Vorsitzender CDU-Gemeindeverband Hünxe




 
23.04.2017
Pressemitteilung der CDU Landtagskandidatin Charlotte Quik
Auf Einladung der Inhaberfamilie Blumenroth besuchte CDU-Landtagskandidatin Charlotte Quik jetzt die Gesellschaft für Abfallsortierung und Recycling (GAR) am Standort Bucholtwelmen. Andrea Dase-Blumenroth, Thorsten und Lothar Blumenroth sowie Betriebsleiter Baron freuten sich über den Besuch der jungen Politikerin in Begleitung von Ingrid Meyer, Michael Wefelnberg, Heinz Lindekamp und Silvia und Sebastian Hoffmann als Delegation der CDU Hünxe.
weiter

19.04.2017
Artikelbild
Pressemitteilung des CDU Gemeindeverband Hünxe
Eine 33-köpfige Reisegruppe des CDU-Gemeindeverbandes Hünxe unter Leitung des Gemeindeverbandsvorsitzenden Wilhelm Windszus reiste jetzt für 5 Tage wieder nach Berlin. Diese Fahrten nach Berlin sind inzwischen Tradition und finden in jedem Frühjahr statt. Sie stehen allen interessierten Bürgern offen.
weiter

13.04.2017
Pressemitteilung der CDU Fraktion Gemeinde Hünxe

Zur aktuellen Diskussion um die Trasse der Gasleitung Zeelink meldet sich die CDU-Fraktion Hünxe zu Wort. Wie deren Sprecher Dr. Michael Wefelnberg mitteilt, habe er sich vor mehr als einem halben Jahr bei der Hünxer Verwaltung für die alternative Trasse weitab von der Drevenacker Wohngebieten eingesetzt. Auf Initiative der CDU-Fraktion kam es zu einem einstimmigen Beschluss der Ratsgremien, die der Bezirksregierung diese alternative Trassenführung zwischen Lippe und Kanal und dann zum Dämmerwald vorgeschlagen haben.

 

weiter